ich mit ein Traum Mann am See ``Teil 3``

Rating
Voti
6
Aggiunto
01/07/15
Lingue
Tedesco
Author
suesse6maus
Categorie
Pompini
Sesso alla Vaniglia

ich mit ein Traum Mann am See ``Teil 3``

Wir blieben noch einen Augenblick und machten uns dann auf den Weg in das Hotel, wo wir noch eine Massage haben wollten bevor wir zum Essen in das Restaurant gehen wollten. Angekommen im Hotel, ging es auf das Zimmer um dann zu den Massagen zu gehen. Wir hatten uns für eine Partnerschaft Hot Stone Massage entschieden, wo wir beide gleichzeitig in einem Raum von zwei Masseurinnen verwöhnt wurden…was soll ich sagen, es war einfach nur super entspannend und schön… Als wir fertig waren, gingen wir wieder auf das Zimmer um uns für das Restaurant vorzubereiten. Wir nahmen uns noch mal in die Arme und küssten uns beide innig und tief….bis wir uns dann lösten und ich zu Dir sagte, wie sehr ich Dich Liebe…Du sahst mich an und erwidertes dasselbe…ganz leise und zärtlich geflüstert in mein Ohr. Wir verließen nun das Zimmer und begaben uns zum Restaurant wo uns der Ober empfing, der uns zu einem abgelegenen Sitzplatz für zwei Personen führte….. Wir nahmen Platz und der Kellner zündete Drei Kerzen an, was Dein Antlitz noch mehr verzauberte, ich war hin und weg, als ich Dich so ansah….Du bist ein Traum der gar nicht existieren dürfte, denn so viel Schönheit und Liebreiz gibt es kein zweites mal auf Erden…. Du siehst mich etwas verwundert an und ich sagte zu Dir, das ich was beichten muss bei Dir ….ich hatte heimlich, dem Smartphone sei Dank, ein Romantische Kandel Light Diner für uns beide bestellt… Die Überraschung war also gelungen und so gaben wir uns die Hände und sahen uns lange in die Augen. Der Ober kam und brachte uns die Vorspeise…wir Asen diese langsam und bedächtig und sahen uns immer wieder in die Augen….ja, ich konnte meine Blick gar nicht von Ihr lassen, Sie hatte mich in einen Bann gezogen, dem ich nicht mehr entrinnen kann und wollte ich das denn auch?...Nein absolut nein…….Sie ist meine Göttin…die Steffi.. Ja die Zeit verging und wir waren mit dem Dessert fertig als wir zum Schluss noch ein Glas Champagner bekamen, den wir langsam und bedächtig tranken. Wir verließen nun das Restaurant und wir bedanken uns beide bei dem netten Ober, der uns sehr zuvorkommend über den herrlichen Abend begleitet hat. Nun sind wir beide zu unserem Zimmer gekommen wo wir eintraten und uns der Schuhe entledigten. Wir kamen uns wieder in die Arme und küssten und streichelten uns sehr lange, bevor wir wieder zu der Balkon Türe gingen und die Aussicht genossen, die wir hatten an der Uferpromenade die ja beleuchtet war. Ich umarmte Dich von hinten und Du schmiegtest Deine Körper gegen meinen, dabei begann ich Deinen Hals zu küssen was Dir ein leises Stöhnen aus den Lippen entgleiten ließ. Du drücktest Dich noch stärker gegen mich, was mich total erschaudern ließ und mir es kalt über meinen Rücken laufen lässt. Ich begann nun Deine beiden Brüste mit meinen Händen gefühlvoll zu massieren was Dich absolut entspannen ließ, ich merkte das, weil mit geschlossenen Augen leise vor Dich hin gestöhnt hast und es in vollen Zügen genießt, wie ich Dich zärtlich berühre. Plötzlich nahm ich Dich auf und trage Dich zum Betti, wo ich Dich sehr langsam und behutsam ablegte und Dich betrachtete, auch Du sahst mir in Die Augen und ich konnte darin sehen, wie Glücklich Du jetzt in diesem Augenblick warst. Mir erging es aber genauso und so sahen wir uns eine Zeitlang an, bevor ich mich neben Dir auf das Bett legte.  

Commenti

(1-1 di 1)
  • hotigo
    hotigo

    17/lug/2015 18:28:15

    Geile gemacht....mhhhh...stelle mir gerade vor wie das so wäre...mein Spatz....ohhh....also so ein Schinzel, wa...:-)))

    Toll.......Lg Alfredo