Frau alleine zu Hause

Rating
Voti
0
Aggiunto
05/07/15
Lingue
Tedesco
Author
ErH1980
Categorie
Masturbazione
Inserzione di Oggetti

Frau alleine zu Hause

Wenn Männer Schicht arbeiten, ist es für die Ehefrauen doch recht einsam. Besonders abends, wenn alles Still und leise ist.

 

Sie sitzt vor dem Fernseher und der Mann ist auf Spätschicht. Es ist einundzwanzig Uhr und sie schaltet die Fernsehkanäle rauf und runter. irgendwie lässt das Programm schwer zu wünschen übrig, denkt sie sich und schaltet weiter. An einem Programm macht sie halt. Sie beginnt zu grinsen. Sie sieht einen Mann, muskolös gebaut, der Hanteln stemmt. Eine Stimme erklärt was er da macht. Es scheint eine Doku über Fitness zu sein. Interessiert schaut sie es sich an, mehrere Minuten.

Sie verspürt ein Gribbeln im ganzen Körper. Ich werd doch wohl nicht scharf werden, denkt sie sich. Das möchte sie feststellen. Sie fährt mit ihrer Hans zu ihren mittelgroßen  Brüsten. Oh, meine Brustwarzen sind ja ganz hart, denkt sie sich und wollte es nun genau wissen. Sie fährt mit ihrer Hand über ihren nicht ganz flachen Bauch in ihren Slip, vorbei an den Schamhaaren, zwischen ihre Beine. Sie berührt mit dem Zeigefinger ihre Vagina. Oha, sie war doch etwas erstaunt, das passiert ihr eigentlich nicht, dass sie bei einem solchen Anblick scharf wird. sie sieht auf die Uhr und überlegte. Ach was, scheiß drauf, denkt sie sich.

Sie beginnt sanft ihre Vagine mit dem Zeigefinger zu streicheln. Wenn doch nur das Höschen nicht stören würde. Kurzerhand zieht sie sich es runter. Ihre Hand geht wieder zur Vagina, die ziemlich erfeuchtet ist. Langsam beginnt sie ihren Kitzler zu massieren. Leise stöhnt sie auf. Ihre Bewegung geht sanft über ihren Kitzler. Sie nimmt einen zweiten Finger. Langsam beginnt sie das Becken auf und ab zu bewegen. Sie beginnt leise zu stöhnen. Ihre Vagina wird immer feuchter und ihre Fingerbewegung wird nun etwas schneller. Ihr verlangen wird immer größer. Ihre Finger genügen ihr nicht mehr. Sie verlangt nach einem großen harten Penis, aber ihr Mann ist arbeiten und so ausgeschlossen. Sie steht auf und geht ins Schlafzimmer und nimmt aus einer Schublade einen großen Dildo mit einer länge von gut und gerne 20cm.

Sie legt sich auf Bett und spreizt ihre Beine. Zart und langsam streichelt sie sich mit dem Dildo über ihre harten Brustwarzen. Anschließend fährt sie mit dem Dildo zu ihrem Bauch und dann zu ihrer behaarten Vagina hinab. Sie geht mit dem Dildo zwischen ihre Beine und fährt über ihren Kitzler. Sie beginnt zu stöhnen und schiebt sich das Teil in ihre nasse Vagina. Der Dildo verschwindet fast vollständig in ihrer nassen Spalte. Sie beginnt den Dildo in ihrer Vagina raus und rein zu schieben. Ihre Bewegung wird nun schneller. Mit ihrer anderen Hand geht sie zu ihrem Kitzler und massiert ihn. Sie stöhnt immer heftiger und wilder, sie spürt das sie vom Höhepunkt nicht mehr weit entfernt ist. Sie wixxt immer schneller mit dem Dildo und mit der Hand ihre Vagina. Es flutscht nur so vor lauter Geilheit. Und da ist er nun, der Orgasmus, der absolute Höhepunkt. Ihr Becken bebt und zuckt. Sie stöhnt laut auf als es ihr kam. Plötzlich wird es leiser und sie lächelt. Sie nimmt den Dildo aus ihrer Vagina.

Ach war das herrlich, wäre nur schön gewesen wenn es mein Mann gewesen wäre, der es mit mir gemacht hätte. Denkt sie sich, aber was nicht ist, kann ja heute noch werden. Er hat ja schließlich bald Feierabend.

 

 

Commenti

Nessuna informazione disponibile