...Mein heimlicher Traum...

Rating
Voti
3
Aggiunto
18/07/15
Lingue
Tedesco
Author
Masken-Mona
Categorie
Pompini
Sesso all Aperto

...Mein heimlicher Traum...

Heute Nacht träumte ich heiß und voller Emotionen und Leidenschaften… Die Erotik explodierte wie ein Feuerwerk und färbte den Himmel in ein kräftiges Rosarot…

Ein Lichtermeer entfaltete sich vor mir und mir wurde heiß, die Hitze stieg mir in den Körper und verzauberte mich für einen kurzen Augenblick…

Es war Nacht und der Mond schien hell und ganz leicht im Dunst des Himmels konnte man die Rosaroten Wolken erkennen, die sich gerade auflösten….so schien es mir zumindest…

Ich stand am Rande einer wunderschönen Sanddüne und blickte auf das im Mondschein glitzernde Meer hinunter. Ein warmer Windhauch umhüllte mich und ließ mein schönes Kupferbraunes Haar im Winde wehen…Ein zufriedenes Lächeln machte sich auf meinen schönen vollen roten Lippen breit…

Ich hörte wie jemand näher kam…Langsam drehte ich mich um, immer noch den Wind in den Haaren und da sah ich einen wunderschönen Mann vor mir stehen. Tief blickten wir uns in die Augen und für einen kurzen Moment blieb die Zeit stehen… Das knistern war zu fühlen…Ich stand da mit wehenden Haaren und mit einem Luftigem transparentem Sommerkleidchen und er, ja er hatte ein lässiges T-Shirt an und eine sexy Badeshort…

Er streckte seine Hand aus und ich fasste sie, er zog mich an sich und drehte mich geschickt um, so dass wir beide aufs Meer hinaus schauten…er fing liebevoll an meinen Hals und Nacken zu küssen…Ich bekam Gänsehaut…Er hörte nicht auf mich am Hals zu küssen…ich drehte mich vorsichtig um und er legte seine Lippen auf meine und ab dem Moment begann die Leidenschaft und das Feuer der Erotik in uns zu brennen….Unsere Zungen berührten sich und es fühlte sich unglaublich an…Langsam und mit einer Eleganz zog er mich aus und da stand ich nun ganz nackt im Mondschein auf einer Sanddüne und blickte in die Augen eines wunderschönen Mannes…Auch er begann sich auszuziehen und ich schaute ihm dabei zu…Sein Schwanz war hart und unglaublich anzusehen…Er legte mich in den kühlen Sand und beugte sich über mich…Er Küsste meinen Körper und meine Brüste. Meine Nippel waren unglaublich hart geworden und standen senkrecht nach oben… Er umspielte meine Nippel mit seiner feuchten Zunge und zwickte hin und wieder sanft in sie hinein…

Während er meinen Körper Küsste und mich liebevoll streichelte schob ich meine Hand zwischen seine Beine und legte Hand an, an seinem sehr erregten und steifen Schwanz…langsam ließ ich meine Hand auf und ab gleiten und dann hatte ich ihn plötzlich im Mund…Ich ummantelte sein Glied mit meinem Mund  und spielte mit der Zunge an seiner Eichel und steckte ihn dann wieder in den Mund und ließ ihn rein und raus gleiten…

Meine Geile Lotusblüte wurde immer geiler und Fächerte ihre zwei wunderschönen Blüten nach außen und sie Tropfte und war einfach nur geil…Er merkte es und ließ langsam und vorsichtig seinen harten Schwanz in mich gleiten… Plötzlich explodierte alles Er stieß seinen harten Schwanz immer tiefer in meine tropfende Pussy… Gleichmäßig ließ er ihn hoch und runter gleiten und die Feuchte meiner Pussy war zu hören… Er stieß immer kräftiger zu und immer härter und immer schneller…Es war unglaublich…Ich stöhnte laut und intensiv… Er ließ seinen Schwanz aus mir gleiten und drehte mich schwungvoll um und nahm mich nun von hinten ran… wie ein Hündchen wurde ich nun durchgefickt und unsere Körper klatschten aufeinander… Ich spürte ihn stark und intensiv… Mein Atem ging laut und intensiv und ich krallte mich in den Sand und stöhnte immer wieder heftig…Bei jedem harten Stoß von hinten wurde mein Stöhnen lauter und mein Atem intensiver… Währen er mich von hinten fickte und seinen harten Schwanz immer tiefer in mich hinein stieß fing ich an mich Anal zu verwöhnen… Sanft und mit Sinnlichkeit lies ich meinen Zeigefinger in mein Po- Loch auf und ab gleiten… Es war unglaublich intensiv und geil…

Noch einmal wurde ich schwungvoll umgedreht und die Beine wurden mir hochgerissen…Sie lagen auf den Schultern von ihm und er stieß nun von oben zu… Er fickte mich-Es war hart und geil… Ich merkte wie sein Schwanz zu vibrieren anfing und er kurz vor dem Orgasmus und abspritzen stand… Noch zwei drei harte stöße, dann war es auch schon passiert…Ein Teil spritzte er in mich hinein und den Rest verteilte er explosionsartig auf meinem Unterbauch…  Wieder färbte sich der Himmel Rosarot und eine große Zufriedenheit legte sich über beide Gesichter…

 

 

Commenti

(1-1 di 1)
  • ThommyBig6
    ThommyBig6

    10/gen/2016 19:58:17

    Sehr schön und anregend geschrieben! Kisses